BuiltWithNOF
Memories

Hallo!
Mit wenigen Worten, aber einigen Bildern aus meinem persönlichen Archiv, möchte ich meine lange Arbeit für Elvis kurz darstellen.
Ich wurde am 23. August 1941 in Schlesien geboren. Nach der Vertreibung kam ich 1946 nach Soest. 1962 habe ich geheiratet
 und wir haben 3 Kinder und 5 Enkelkinder.
Seit 1955 habe ich eine besondere Beziehung zu der Musik und dem Menschen Elvis Aaron Presley.
Alles begann, als 1954 der Radiosender “Canadian Army Europa” auf UKW in unserem Röhrenradio zu empfangen war.
Der Sender war, für die im Kreis Soest etc stationierten Kanadischen Soldaten und deren Angehörige eingerichtet worden.

So habe ich schon ab 1955 in der Countrysendung des Senders die SUN-Aufnahmen von Elvis gehört.
Täglich konnte ich ab 17:00 Countrymusik mit Johnny Cash, Hanks Snow, Faron Young etc und ab 18:00 die aktuellen Pophits hören.
Jeden Sonnabend ab 20:00 erklang das Intro “Moondog” zur Sendung Teentime mit den Hits von Elvis, Chuck Bery, The Everly Brothers,
Bill Haley, Buddy Holly und und und.
So wuchs ich mit einer Musik auf, die mich bis heute geprägt hat.
Elvis wurde und ist bis heute ein Teil meines Lebens.

In den letzten ca. 30 Jahren war ich in Sachen Elvis sehr aktiv und habe dadurch unzählige persönliche Kontakte zur Familie, Freunden,
ehemaligen Mitarbeitern und Musikern von Elvis bekommen.

Leider musste ich einige meiner Aktivitäten, wie die erfolgreichen “Elvis Christmas Parties” in Soest einstellen.
(die unfairen/unfeinen Umstände möchte ich hier nicht aufführen)
In all den Jahren habe ich immer versucht mit anderen Fans etwas gemeinsam aufzubauen.
Es ist aber wohl in Deutschland nicht möglich, denn jeder sieht nur seinen Eigennutz und Aufrichtigkeit ist ein Fremdwort.
So verbleibt mir noch in der Rente “Elvis Records” und ich hoffe Ihr seit mit dem Service von Elvis Records  zufrieden.
 

foto1b

foto3a

foto2b foto4a

foto13b

foto2a

Mein Zimmer ca. 1958/59
Natürlich war die Wand
mit Elvis-Bildern dekoriert

Ca. 1962 auf der Bühne zu der Zeit war “Home Is Where The Heart Is” der große Hit  in den Soester Tanzlokalen

(links) Mein Autogramm mit persönlicher Unterschrift von Elvis aus Bad Nauheim
(rechts) Mein Lieblingsfoto

Meine Frau und ich
mit Onkel Vester in Graceland
 

Mit Billy Smith (Elvis Cousin)
vor Graceland

foto4b

foto15b

foto17

foto14b

foto16

Mit George Klein
beim Sender WLVS in Memphis

Nach einem Fernseh-Interview
der ARD mit Jerry Schilling
im Büro von Graceland

“To Lothar My appreciation for
your hospitality Eddie Fadal”
(Eddie war einige Tage Gast
 bei uns in Soest)

Kurz vor einem Interview
beim Sender WHBQ
in Memphis

Im Studio B in Nashville
ich spiele auf einer Fender-Telecaster “Detroit City”

foto 9a

fotob13

foto20

foto5b

fotob15

Auf der Bühne mit Dick Grob und Sohn während einer
Elvis Christmas Party
Dick Grob war Sicherheitschef
für Elvis

Partytime in unserer Wohnung
mit Dick Grob, seiner Frau Melissa, sein Sohn Richard und
den Girls aus München

Ein German-Hillbilly aus Soest auf der Bühne der Grand O’ Opry in Nashville. An dieser
Stelle stand Elvis am 4.9.1954

Hinter Graceland auf einem
 Fahrzeuge von Elvis

Mit Marian Cocke auf einer meiner Elvis Christmas Parties
in der Stadthalle-Soest
Marian war die Krankenschwester für Elvis

foto12a

foto12b

foto16b

foto b17

foto17b

Gospels in Soest
mit Nastasia von der Frankfurter Oper sowie
Herbert und Lothar

Telefonat mit Patsy Anderson Von Graceland-Memphis
 nach Soest in das
Rathaus

Eintrittskarte von 1997


Elvis Christmas Party in Soest
 mit Bill Burk und der Band
 

Elvis Tribute in Kaiserlautern
Ich versorgte die Band mit
Notenmaterial etc

foto8b

foto6bfoto15

foto12foto13

foto10

foto122

Partytime in Soest

An diesem Tag war der Bürgermeister der Stadt Soest
als Gast anwesend

(links) Partytime in Soest
(rechts) mit D.J. Fontana nach
einer Elvis-Christmas Party in
der Stadthalle in Soest

(links) To Lothar with my warmest wishes Kang Rhee
(rechts) Vor dem Music Room
in Graceland

To Lothar
my thanks always for this support to my Post
Charlie Hodge

Wohltätigkeits-Veranstaltung
im Soester Freibad mit großer
Elvis-Austellung. Der Erlös waren 18.000 Euro
Veranstalter Lothar Köhler

fotob11

fotob12 

foto11 

fotob16

 

American Recording Studio
in Memphis
Das Studio konnte 1985
noch besichtigt werden

American Recording Studio
Hier entstanden 1969
die großen Hits “In The Ghetto”

To Lothar thanks for everything
your friends
The Jordanaires

Bei Jürgen von der Lippe
Elvis-TV Sendung vom WDR
kurz vor der Übertragung

 

     foto1a

foto9d foto9b

     foto b20

   fotob1402

 

Mit Horace Logan vom
Hayride
 

(links) Kurz vor seinem Tod
unterschrieb Elvis dieses Foto
im Sheriffs Dept. in Memphis
Das Foto ist in meinem Besitz

Lothar Monty und Charly Hodge
in Cowboy Boots. Charly sagte im Bezug auf einen Western(von rechts nach links) “The good, the bad and the ugly”

Widmung auf meiner Gitarre
To Lothar my friend always let love and music in your heart
Charly Hodge

 

   foto19

foto18

 

 

 

Urkunde
Harris County Constable’s Department Houston Texas
Lothar Köhler
Honorary Deputy Constabele
Precint Nr. 1
Harris County Texas
Oktober 21. 1982

Urkunde
State Of Tennessee
County Of Shelby
Lothar Köhler
Honorary Deputy Sheriff
For Shelby County Tennessee
Memphis 12.04.1985

 

 

 

 

 

    

  

 

 

 

 

 

 

The Daily Corinthian/Mississippi’s Fastest Growing Daily Newspaper

Wednesday January 9  1985(Auszug aus der Tageszeitung)

Tupelo - Elvis fever still reigns.
That was the consensus among the nearly 400 admirers and fans who
came to Tupelo on Tuesday to honor their hero on what have been his
50th birthday.
Lothar Kohler and his wife came from their home in Soest,Germany,
to visit the birthplace and Graceland on his birthday.
I grew up with Elvis’ music. He was special to me then and is still spe
cial now. I think the number of Elvis fans is growing, not declining
said Kohler.

This was the Kohlers second trip to the U.S. They visited Graceland in Memphis on their first trip and wanted to see the birthplace of Elvis on this trip.
“I wanted to see where Elvis grew up and the places he
went. I wanted to go to the places he frequented,”
Kohler said.
Others also traveled long distances to see where Elvis was
born, and perhaps capture some of the feeling of what the
popular singer’s childhood days were like.........

[Elvis Records] [Neuheiten] [FTD-Studio] [FTD-Live] [FTD-Nachrichten] [FTD-Vinyl] [FTD-Filme] [FTD-Bücher] [CD's] [Vinyl-LP] [DVD's] [Bücher] [Poster] [Diverses] [Briefmarken] [Raritäten] [Karaoke] [Zubehör] [Bestellschein] [unbenutzt] [Memories]